Kitesurfing auf Thunersee

Gabriel

Aktiver Forum User
#1
Hallo zäme

Am Wochenende habe ich in Gunten (Ufer) zwischen 8-13 kts crossshore (ca. NNW nach SSW) entlang der Thunersee. gemessen. Einige waren am Windsurfen (Formulas mit grossen Brettern und Segeln).
Anscheinend sind bereits 2 Kiter vor kurzem dort draussen gewesen (1x Foiler, 1x Twintippler :) ).
Ich habe nach den offiziellen Start-Landeorten gesucht: Sundlauenen und Einigen, und sieht nicht so einfach aus die zu finden.
Sundlauenen: muss man neben der Golfanlage parkieren, danach mit die Kite-Ausrüstung durch den Wald bis zu dem Bachbett laufen?

Einigen: man parkiert bei den Kieswerk- und wie erreicht man den Start-Landeplatz?
Danke für Eure zusätzlichen Tipps.
 

yoko

Aktiver Forum User
#2
Hey, Sundlauenen kenn ich nicht.
Einige Infos zu Einigen:

Es hat Parkplätze, wenn du von der Hauptstrasse von Spiez her kommst, vor der Fussgängerüberführung rechts, nach ca. 50 m (bin schlecht im Distanzen angeben :D). Dann über die Brücke laufen und den kleinen Weg entlang laufen bis zu vorne ans Wasser kommst. Dort musst durchs Bachbett laufen (wenn's immer noch so ist). Drüben hast du teilweise Sand, meistens aber grössere Steine.
Achtung: Eigentlich darf vom Ausstieg her nur noch nach Richtung Interlaken gekitet werden, da weiter unten die Sperrzone ist (s. Ansicht Karte). Hab ich was vergessen?

Sonst melde dich per PN.

Gruess
 

Gabriel

Aktiver Forum User
#4
Danke für die Infos- natürlich hatte ich nach die hier auf der Website geposteten Details die Spots gesucht :) aber den Eingang nicht gefunden.
Jetzt dass Du schreibst- durchs Bachbett laufen, ist mir klarer wo ich das nächste Mal suchen werde.

Und ja, beide Spots sind ja ziemlich a.d. Grenze zu den gesperrten See-Enden.
Übrigens, aktuell:
- beim Kieswerk ist eine schwimmende Insel noch dazu neben Spot verankert. Die Seile sind gut mit Bojen markiert
- viel Treibholz, loses Unterwasser-Kies und einige Wasserwirbel b.d. Kandermündung i.d. Thunersee
 

jbah

Neuer Forum User
#5
Ein durchkommen vom Kieswerk her ist inzwischen dank Stacheldraht komplett unmöglich.
Man kann aber die Kander bei Schmelzwasser fast nicht durchqueren.

Was erwartet einen falls man beim starten am Westlichen Ende des Deltas erwischt werden würde?