Camping Silvaplana bleibt zu für Saison 2020 - wird eng an CH-Spots

  • https://campingsilvaplana.ch/


    Bad News für Silva-Fans: der Camping bleibt für die Saison 2020 den Dauercampern vorbehalten (alles schon ausgebucht).

    Schade, da das der einzig vernünftige Ausweichsspot im Sommer war der bei Hochdrucklagen funktionieren könnte (klar gibt es auch Sihlsee oder Urner für Thermik, aber Sihlsee ist zumindest aktuell nur für Club-Mitglieder und die Boot-Ausfahrten zum Starten auf dem Urner muss auch nicht jeder haben, zudem gibt es ja nicht gerade Massen von Anbietern welche Kite-Shuttel anbieten, demzufolge kann das schnell ausgebucht sein).


    Mal ein Tag hochfahren ins Engadin kann man sicher machen, aber bei 3-4 Stunden pro Weg (je nachdem von wom man kommt) sind dann die paar Stunden auf dem kalten Wasser schwer vertretbar (nebenbei: Spot selber wäre offen - wie überall natürlich unter Beachtung der Hygiene- bzw. Abstandsregeln, Schulung soll ab Ende Mai auch wieder Starten). Hotel geht natürlich immer, aber die Preise (vor allem wenn man mit Nachwuchs oder gar der ganzen Familie unterwegs ist) sind happig und Ausweichsmöglichkeiten wenn kein Wind ist beschränkt (fraglich ob die Thermalbäder wieder öffnen und wie die Regelungen für die Bike-Trails sein werden, auch Restaurants haben es schwer mit den aktuellen Regelungen und die Berghütten (SAC usw.) wissen eh nicht recht wie sie die Auflagen überhaupt umsetzen sollen). Bleibt Ferienwohnung für die welche mal paar Tage länger hochfahren können, wer da für den Sommer in der Nähe vom See noch was haben will muss aber auch schon suchen und ein komfortables Budget vorsehen.


    Tja, Spot zwar offen (habe nichts gehört das die Tagesbewilliungen entfallen sollten, also wie üblich im Shop melden um die Gebühr für die Nutzung zu bezahlen), aber seitens Unterkunft eine Herausforderung. Für gute Kiter welche mit jeder Art von Spot klarkommen alles bisschen weniger ein Problem, aber Aufsteiger (oder gar Anfänger) werden es im 2020 schwer haben beim Kiten in der Schweiz glücklich zu werden und alle anderen müssen damit leben das es sehr (sehr!) voll werden wird an den sonst schon immer gut besuchten Spots im Flachland wenn's denn mal guten Wind hat.


    Bleibt wieder nur die Hoffnung das man zumindest ab Sommerferien wieder ins Ausland kann, aber Italien (Garda, Comer oder auch Sardinien) dürfte nix werden, Frankreich weiss man nicht so recht (die passen alle Nase lang die Ausgangsregeln an, der Camping wo wir in der Bretagne waren hat geschrieben dass sie die Saison nicht aufmachen werden) und Deutschland ist jetzt schon fast ausgebucht (Campings machen zwar auf, aber z.B. Wulfner Hals auf Fehmarn mit Hinweis das die Duschen zu sein werden, nur Toiletten offen), Holland schon aktuell quasi überbucht. Bleibt Dänemark (echt nett dort, ist bei mir auch wieder auf dem Radar), aber für Ein-/Aufsteiger hat es nicht allzuviele Möglichkeiten und auch hier muss man sich sputen wenn man noch eine Unterkunft bekommen will.


    Ein Grund mehr meinen 6er Speed 5 zu verkaufen, aber den Anfragen nach scheinen noch diverse andere die Hoffnung verloren zu haben dieses Jahr in richitg gut belüftete Gebiete fahren zu können wo man sowas brauchen kann.


    Hoffnung nicht verlieren - gibt ja auch noch eine kommende Saison (Camping Silvaplana hofft im 2021 wieder aufmachen zu können).


    Marc