Offenes Kitecenter für November

  • Hallo zusammen


    Gerne würde ich ab dem 9. November noch für eine Woche kiten gehen. Wenn möglich möchte ich nicht allzuweit Reisen. Ich bin auf ein Kitecenter angewiesen, haupfsächlich zwecks Mietmaterial und ev. auch noch ein paar Stunden Kurs.


    Im Internet findet man schell Ägypten oder Marroko. Ist überall sonst die Saison zu Ende?


    In Sardinien / Sizilien scheint alles schon geschlossen zu sein, jedenfalls was ich gefunden habe...


    Habt ihr noch irgendwelche Tipps?


    Danke & Gruss


    Ralf

  • In Tarifa dürfte das ganze Jahr offen sein, Center gibt es da auch genug.
    Was seitens Temperatur auch gehen dürfte ist Tunesien (Jerba) oder Sizilien (Marsala), auch dort müsste alles offen sein. Seitens Wind halt ne Lotterie, mit Thermik kann man nicht mehr rechnen und wenn Tiefdruckgebiete reinkommen ist es seitens Wetter nicht mehr so prickelnd, aber das lässt sich eben fast nur noch mit Ägypten (z.B. Soma Bay, gibt aber auch noch andere Destinationen am roten Meer) verbessern. Wenn Ägypten nicht in Frage kommt, eventuell mal Dubai versuchen - wäre seitens Temperatur und Wind wohl ne Reise wert, zumal es auch Direktflüge gibt.

  • Link für Tarifa ist vergessen gegangen, wird hier nachgeholt.
    Hier noch direkter: https://www.kitereisen.tv/kite…fa-kitesurfen-kiteurlaub/
    Gibt natürlich noch viele andere Info-Seiten und Spot-Beschreibungen, aber hier wird alles kurz zusammengefasst und die Videos geben einen kleinen Einblick, kann ja hilfreich sein um sich mal einen ersten Eindruck zu verschaffen.


    November finde ich einen "blöden" Monat (auch wenn es zumindest seitens Preise noch nicht so abgefahren ist wie wenn's dann gegen Weihnacht geht). In unserer Gegend ist es einfach zu kühl (auch Mittelmeer nicht mehr wirklich lustig), da kommt man um Flug nicht mehr rum - und mit Flug ist eine Woche einfach arg kurz. Seitens Wind ist irgendwie auch weder Sommer noch Winter, so ist eben auch fraglich ob Kanaren oder Kapverden eher passt.


    Wenn Niveau noch nicht ganz so hoch ist (man weiss es nicht, vielleicht soll ja Big-Air trainiert werden und die 30m-Sprunghöhe geknackt?), dann wäre ich mit Tarifa, Kanaren und Kapverden vorsichtig, das sind, wenn der Wind wirklich reinkommt, eher Wavespots bzw. Spots wo man eher als guter Fahrer Spass hat. Hier dürfte es sich schnell mal lohnen auf Ägypten oder eben Emirate auszuweichen, da ist es noch richtig warm und seitens Wind sollte es mit grösseren Schirmen auch reichen um fahren zu können (wenn Wind nicht mitmachen will, hat man wenigstens warm und friert sich nicht im 5mm Anzug die Hände und Füsse im Regen ab).


    Wenn 2 Wochen und länger drin wären, könnte man wohl Südafrika oder Brasilien probieren - aber Flugzeiten ab 10 Stunden waren eben nicht wirklich gefragt. Zur Not Zähne zusammenbeissen und es in Südfrankreich (z.B. Hyeres, gibt aber viele Center zwischen Nizza und Spanien) probieren, da kommt man auch mit dem Auto noch hin.


    Gib Bescheid wie es war - kann ja sein, dass mal jemand anders die Infos brauchen kann.


    Marc

  • Hallo


    Vielen Dank für die ausführlichen Infos!


    Ich hätte mich jetzt wohl im Endeffekt für Sizilien entschieden, wobei ich ein Kitecenter gefunden habe welches halbwegs noch offen ist (https://kitesurfsizilien.com/). Ich habe diverse angeschrieben und die waren alle zu. Wobei ab Zürich gibts nur ein Flug auf Palermo wo der Rückflug sinnlos früh ist... dann wohl besser ab Mailand, macht das ganze aber wuch wieder komplizierter....


    Aber das ganze hat sich leider auch erledigt da mein Kollege doch keine Ferien nehmen kann.


    Trotzdem Danke für die Hilfe!


    Gruss Ralf

  • KBC hat doch offen? https://www.kiteboarding-club.com/sizilien/
    und im November erst noch eine Kite-Event: https://myleao.com/selfservice/beneficiary


    Ab Zürich sind die Verbindungen tatsächlich nicht so prickelnd (und erst noch teuer), schau doch mal wie es ab Memmingen aussieht https://www.google.ch/flights?…d:1;t:f&spf=1572330893687


    Zur Not halt Genf (die haben recht gute Verbindungen, natürlich mühsam, wenn man in der Region ZH wohnt erst mal quer durch die ganze Schweiz zu reisen - zumal Zug fahren ja auch nicht grad billig ist). Basel und Friedrichshafen haben auch Verbindungen, bisschen Aufwand muss man halt treiben, wenn man bezahlbare Preise und vernünftige Flugzeiten haben will.


    Von Mailand könnte man direkt nach Birgi / Trapani fliegen, dort wird man von den Reiseveranstaltern sogar abgeholt (von Palermo muss man halt erst mal quer durch Sizilien, ohne Mietauto wohl nichts zu machen - und Mietauto ist eben auch wieder eine Kostenfrage).


    Na ja, hat sich ja jetzt erledigt. Eine Woche wäre sowieso knapp (minus 1 Tag An- und Rückreise wo man in der Regel nicht aufs Wasser kommt - und 50% Gleitwind, sind wenn's blöd läuft noch grad 2 Tage auf dem Wasser), vielleicht kannst Du es ja im Juni oder so nochmal versuchen, dann ist es dort auch richtig warm und der Wind sollte auch eher wieder mitspielen. Ich habe Herbst 2020 geplant, allerdings 3 Wochen - mit Anfahrt (Fähre) mit eigenem Auto. Geht aber nur, wenn's die Kids beide auf Schulen schaffen welche zur selben Zeit 3 Wochen Herbstferien haben...


    Na denn -angenehme Winterpause :-)